Minerva Newsletter - Ausgabe 03 | Oktober 2017
Schuljahresstart  
 
 
 In diesem Newsletter lesen Sie:


Liebe Eltern, liebe Freunde der Minerva Volksschule Basel

Zu Schuljahresbeginn schickten unsere Kinder und Jugendlichen im Schulhof Seifenblasen unterschiedlichster Grössen und Farben in die Höhe.

Unter dem Motto "Toleranz- verschieden und doch gleich" sind wir so in das neue Schuljahr gestartet.

Im Schulalltag mit Kindern und Jugendlichen ist Toleranz etwas, was stets eingeübt und thematisiert werden muss. Auch die Tatsache, dass Toleranz ihre Grenzen hat, ist eine Realität, die dabei nicht verschwiegen werden sollte.

Uns als Schule ist es ein grosses Anliegen, mit unseren Kindern und Jugendlichen neben den fachlichen auch die sozialen Kompetenzen einzuüben, die die jungen Menschen für ihre zukünftigen Herausforderungen benötigen.

Wie Sie dem vorliegenden Newsletter entnehmen können, sind ausserschulische Erfahrungen hierbei eine wichtige Ergänzung zum Lernen im Schulzimmer.

Nun wünsche ich Ihnen viel Freude beim Lesen und einen farbenfrohen, sonnigen Herbst.

Herzliche Grüsse,

Unterschrift
Markus Kenk
Unternehmensleiter
Minerva Volksschule Basel

Clean Up Day 2017

Anlässlich des nationalen Clean up days gegen Littering beteiligten sich acht Klassen der Minerva Volksschule Basel an einer grossen Aufräumaktion.

Unter dem Titel "saubere Schulwege" haben sich die Schülerinnen und Schüler, zusammen mit ihren Lehrpersonen aufgemacht, um rund ums Schulhaus bis hin zum Rhein, Abfall zu sammeln. Neben vielen Zigarettenstummeln, Dosen und Flaschen wurden auch aussergewöhnliche Gegenstände gefunden, wie zum Beispiel ein Stuhl. Anschliessend wurde der Müll umweltgerecht entsorgt.

Toll, dass sich so viele unserer Schülerinnen und Schüler so motiviert engagiert haben!
 
Cleanup
 
Cleanup

 

Schüler der Minerva am Unspunnenfest

Während der Lagerwoche konnten Schülerinnen und Schüler der Minerva Volksschule Basel am Unspunnenfest in Interlaken Schweizer Brauchtum nicht nur anschauen, sondern gleich selbst ausprobieren.

So wurde gejodelt, Alphorn geblasen, im Sägemehl gekämpft und sich im Hornussen geübt. Am Abschlussabend besuchten die Jugendlichen sogar die Tellspiele.

Mehr Schweiz geht nicht!

Unspunnen
 
Unspunnen

 

Besuch der 1. und 2. Primarklasse in der Ethikschule

Im September und Oktober dürfen die Kinder der 1. und 2. Klasse die Ethikschule der Stiftung "Mensch und Tier" besuchen. Im Mittelpunkt stand dabei eine offene und wachsame Wahrnehmung aller Pflanzen und Tiere, die es auf diesem Hof gibt.

Besonders eindrucksvoll war das Erlebnis mit einem Hund, bei dem die Kleinen beobachten konnten, wie sich ihr eigenes Verhalten direkt auf ihn auswirkte. Als alle Kinder gähnten und sehr ruhig waren, schlief der Hund vor ihren Augen ein.

Beim zweiten Besuch waren die Ponys an der Reihe. Die Kinder lernten ihre Namen kennen, durften das Fell striegeln und mit ihnen am Zügel eine grosse Runde laufen und den richtigen Umgang mit den Tieren einzuüben. Schon jetzt sind alle gespannt, wie es beim nächsten Mal weiter geht! 
 
Ethikschule
 
Ethikschule
 
Ethikschule

 

Herbstzeit im Kindergartenalltag

"Ich hol mir eine Leiter und stell sie an den Apfelbaum
und steige immer weiter, so hoch, man sieht es kaum.
 
Ich pflücke, ich pflücke mal rechts von mir, mal links von mir,
mal über mir, mal unter mir, mein ganzes Körbchen voll.
 
Dann steig ich immer höher und halt mich an den Zweigen fest
und setze mich gemütlich auf einen dicken Ast.
 
Ich wipp, ich wippe mmh,mmh, ich wippe, ich wippe und falle nicht herab
Grrrrrrr,grrrrrrrr ......... und alle Kinder purzeln auf den Boden"

So singen und spielen unsere 3 bis 6-jährigen Kinder im Kindergarten, die Jüngsten der Minerva Volksschule. Unser Motto lautet: "Mit allen Sinnen den Herbst wahrnehmen und erleben".

Sei es beim Blätter sammeln, im Laub des Waldes umherstreifen, mit dem Wind sausen, die Herbstsonne beim Klettern geniessen, beim Basteln mit Herbstfrüchten und natürlich beim Apfelmus kochen.

Da ist Jede und Jeder gefragt. Äpfel kleinschneiden, kochen, durch das "Passe Vite" drehen, mit Zimt würzen und schon können wir das selbstgemachte Apfelmus geniessen. Mhhhhhhh…. Guten Appetit! 
 
Herbstzeit
 
Herbstzeit
 
Herbstzeit
 

Herbstferienbetreuung an der Minerva Volksschule Basel

In diesem Herbst herrschte wieder grosser Andrang bei der Ferienbetreuung. Insgesamt waren 15 Kinder vom Kindergarten bis zur 4. Klasse dabei. Alle hatten grosse Freude beim Backen von Waffeln und Apfelbrot, beim Kochen von Apfelmus, dem Basteln von Laternen, Hexentreppen und anderen schönen Dingen aus unterschiedlichsten Materialien.

An zwei Tagen ging es nach draussen: Einmal in die Langen Erlen, das andere Mal ins Maislabyrinth. Dort gab es jede Menge Spiel- und Vergnügungsmöglichkeiten. Schnell waren die gemeinsamen Tage vorbei und alle freuen sich schon auf die nächste Ferienbetreuung in den Sportferien, wenn es dann heisst: Wir üben ein Musical ein!
 
Herbstferienbetreuung
 
Herbstferienbetreuung
 
Herbstferienbetreuung

 

Die Geschichte vom Zirkus Makaroni

Die 1./2. Klasse der Minerva Volksschule hatte Besuch von der Präventionsabteilung der Polizei. Das Thema diesmal: "I stryt fair...". Mittelpunkt dabei war eine spannende Geschichte über Zootiere, die gemeinsam eine tolle Zirkusvorstellung auf die Bühne stellten und mit diesen Einnahmen den Zoo vor dem Ruin bewahrten.

Gelungen ist das Ganze letztendlich nur, weil (fast) alle Tiere zusammengehalten haben. Jedoch blieben kleinere und grössere Streitereien dabei auch nicht aus.

Mit grossem Eifer waren die Kinder bei der Sache und erlebten, wie wichtig es ist, sich für andere einzusetzen und manche Dinge erst dann gut gelingen, wenn alle zusammenwirken und aufeinander Rücksicht nehmen. 
 
Zirkus
 
Zirkus 

 

Weihnachtszauber 2017 am Freitag, 08.12.2017 von 16:30-21:00 Uhr

Bitte merken Sie sich schon jetzt den Termin für unseren wunderschönen Weihnachtsmarkt im idyllischen Schulhof in der St. Alban-Vorstadt vor und laden Sie Ihre Familie und Freunde dazu ein.

Alle Kinder, vom Kindergarten bis zur 9. Klasse, werden Sie an diesem Tag bewirten, unterhalten und ihre selbst hergestellten Produkte verkaufen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
Weihnachtszauber
 

Minerva@Facebook

Hinweisen möchten wir auf unsere Facebook-Seite, auf der Sie ebenfalls über Neuigkeiten und Projekte aus unserer Schule informiert werden. Besuchen Sie uns dazu im Internet auf https://www.facebook.com/MinervaVolksschuleBasel


 
Minerva Volksschule Basel
St.Alban-Vorstadt 32 • 4052 Basel
Tel: 061 278 98 88 • Fax: 061 278 98 89
E-Mail: basel.volksschule@minervaschulen.ch
Internet: www.minervaschulen.ch
 
Hinweis:
Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen wollen,
klicken Sie hier: https://minerva-schulen.ch/newsletter/